Mein neues Persien-Projekt

von Peter Agathakis (Kommentare: 0)

Liebe Freunde und KollegInnen!

Die ersten Reisegruppen nach Iran werden aller Voraussicht nach im März anreisen und ich nutze die Gelegenheit euch über die aktuellen Bestimmungen sowie die covid19 Situation in Iran zu informieren.

Derzeit ist die Einreise nach Iran nur mit vollständiger Impfung möglich, das gültige Impfzertifikat wird bereits am Abreiseort kontrolliert. Zusätzlich ist ein negativer PCR Test vorzuweisen der nicht älter als 72 Stunden ist. Eine Visa-Ausstellung bei Einreise am Zielflughafen in Iran ist derzeit nicht möglich.

Im Iran schreiten die Impfungen an der einheimischen Bevölkerung rasch voran, der derzeitige Stand dürfte bei 75% liegen, 57 Millionen Menschen wurden zum zweiten Mal geimpft. Es werden bereits Personen ab 15 Jahren geimpft, Impfgegner gibt es wenige. Die Menschen verhalten sich diszipliniert und das Tragen der Maske wird überall befolgt, oft auch draußen, obwohl dies keine Pflicht ist. Iran hat eine Bevölkerung von 80mio Einwohnern, die täglichen Neuinfektionen belaufen sich derzeit auf ca. 1500 Personen. 

Für Touristen ist derzeit ein normaler Reiseverlauf ohne Einschränkung bei den Besichtigungen möglich. Restaurants, Schnellimbiss und Coffeeshops sowie alle Museen haben geöffnet. In den Hotels gibt es allgemeine Hygienevorschriften.

Unsere Guides und Fahrer werden vor Anreise der Gruppe getestet, zudem sind alle bereits geimpft.

Einige der Hotels im Land haben bisher noch nicht wieder geöffnet sodass oftmals ein kurzfristiger Hotelwechsel notwendig wurde. Wir haben jedoch besonderes Augenmerk daraufgelegt, die Unterkünfte in derselben gebuchten Kategorie zu nutzen. Vielfach herrscht jedoch Personalmangel oder die Kräfte sind unzureichend geschult, wodurch Gründe für Beschwerden vorprogrammiert sind. Wir bitten Sie Ihre Kunden auf die Situation vorzubereiten und im aktuellen Fall unmittelbar unseren Reiseleiter zu informieren. Unser BackOffice wird jeden einzelnen Beschwerdefall unmittelbar und positiv lösen. 

Die Reisebusbranche hat wahrscheinlich am meisten unter der Pandemie gelitten und vielfach sind teure Touristenbusse zum Transport von Baumaterial verwendet worden. Wir suchen die Reisebusse in diesen Tagen persönlich aus und unsere Operationsmanager begutachten jeden einzelnen Bus, um möglichst beschwerdefrei durch die Saison zu kommen. Dennoch muss unbedingt erwähnt werden, dass die Transportmittel nicht dem neuesten Stand entsprechen und oftmals Kabinenteile nicht ersetzt werden können. Die Auswahl der Busse begrenzt sich selbst am Angebot und unser dringlichstes Augenmerk gilt der technischen Sicherheit. Alle Busse und Vans, die von uns eingesetzt werden, haben ein gültiges TUV Zertifikat, das auch im Iran den technischen Zustand eines Fahrzeuges vorgibt.

In diesem Sinne wünschen ich und mein Team Euch allen einen guten Start in diese Saison. Wir garantieren beschwerdefreie Reisegruppen oder FITs, weil es uns ein Anliegen ist. 

Ich bedanke mich bei Euch für das mir entgegengebrachte Vertrauen und hoffe auf viele Reiseteilnehmer.

Mit lieben Grüßen aus Teheran

Herbert Kössner

Zurück

Einen Kommentar schreiben